Déjà Vu
Text & Musik Thorsten Zeitnitz
GEMA-Werk.-Nr: 13614823-001

Ich fühl mich ausgelaugt, so richtig leer gelutscht.

Ich bin vor und hinter ihr auf den Knien rumgerutscht.

Fühl mich wie ausgekotzt, und völlig abgebrannt.

Bin schon viel zu lange Zeit vor mir selber weg gerannt.

Plötzlich hab ich erkannt, sie hat mich fast entmannt,

hat mich entmündigt,….. und deshalb hab ich ihr gekündigt.

Jetzt fang ich an von vorn, nehm neues Ziel aufs Korn,

Geh endlich meinen Weg, egal wer mir im Wege steht.

Ich mache meinen Plan, ganz egal wie verfahrn,

er auch zu wirken scheint, und was ein anderer dazu meint.

Und nun mit vollem Dampf, gewinn ich jeden Kampf,

werd ich der Sieger sein, und nicht das arme kleine Schwein.

Solo

Und dann kamst du daher, und nicht von ungefähr,

hast du mich motiviert, zu völlig neuem inspiriert.

Doch dann als ich dich traf, da wurd ich wieder brav,

ich lernte Sitz und Platz, … und zu sagen:“ Ja, mein Schatz“.

Hab voll das Déjà vu, vergebene Liebesmüh.

Dreh mich schon wieder im Kreis, obwohl ich’s eigentlich besser weiß!